Sie sind hier: Verein / Ehrungen
DeutschEnglish
23.6.2017 : 12:26

Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Karl Fuchs

Die CVJM-Vorstandschaft und die Jugendgruppen, Sportgruppen und der Posaunenchor freuen sich mit Karl über diese hohe Auszeichnung. Vielen Dank unserem Karl. Für seinen weiteren Lebensweg wünschen wir ihm Gottes Segen.

Link zum Artikel in den Plochinger Nachrichten

Verleihung des Goldenen CVJM-Weltbundabzeichens an Reiner Nussbaum

Für seine über 40-jährige ehrenamtliche Mitarbeit in der CVJM-Organisation wurde Reiner Nußbaum die höchste Auszeichnung des CVJM, das Goldene Weltbundabzeichen, im Rahmen der Hauptversammlung des CVJM Plochingen durch Hermann Hörtling vom Evang. Jugendwerk Württemberg verliehen.

Im Jahre 1972 leitete Reiner Nußbaum im CVJM Plochingen seine erste Jungschargruppe. Ab 1977 einen Jugendclub und ab 1983 übernahm er die Jungbläserausbildung im CVJM-Posaunenchor Plochingen. Ab 1990 war er Vizechorleiter und seit dem Jahre 2000 ist Reiner Nußbaum Chorleiter des CVJM-Posaunenchores Plochingen.
Immer wieder gingen von ihm Impulse zur Weiterentwicklung der Jugend- und Posaunenarbeit aus. So gründete er im Jahre 2001 den Förderverein für die Offene Jugendarbeit im Dietrich Bonhoeffer-Haus in Plochingen, zur Betreuung von vor allem Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund.
In der Posaunenarbeit sind ihm die Weiterentwicklung der Jugendarbeit und das soziale Engagement wichtig. Mit der Idee einer Musikjungschar konnte vor kurzem ein Ehrenamtspreis gewonnen werden. Die Jahreskonzerte des Posaunenchores dienen einem sozialen Zweck.
Hohen Wert legt Reiner Nußbaum auf das internationale Engagement des Posaunenchores Plochingen mit Ungarn durch die Partnerschaft mit Oroszlány und dem Posaunenchor in Lajoskomárom.

Von 1983 bis 2001 war Reiner Nußbaum darüber hinaus evang. Kirchengemeinderat und seit 1994 ist er Stadtrat in Plochingen.

Das goldene Weltbundabzeichen gibt es seit 1881 und fasst die geistlichen Schätze des CVJM zusammen. Fünf Kontinente symbolisieren die Verbundenheit für die weltweite CVJM-Arbeit, die in 130 Ländern mit ca. 45 Millionen Mitgliedern geschieht. In der Mitte steht der Name Jesus und erinnert Mitarbeitende daran, dass allein Jesus Christus ihre Mitte, ihr Grund und ihre Stärke ist. Daneben zeigt das Weltbundabzeichen die aufgeschlagene Bibel mit dem Leitwort des weltweiten CVJM aus Johannes 17, Vers 21, dem Hohepriesterlichen Gebet: "Auf dass sie alle eins seien"!

Silberne Ehrennadel für Daniela Niebauer

Für über 20-jährige ehrenamtliche Mitarbeit im CVJM Plochingen erhielt Daniela Niebauer die Ehrennadel in Silber des Evangelischen Jugendwerkes in Württemberg.
Im Jahre 1989 begann Daniela Niebauer eine Jungschargruppe im CVJM Plochingen zu leiten. Seit 1992 gehört sie dem Ausschuss des CVJM an und seit 1998 ist Daniela Niebauer Vorstandsmitglied und Schriftführerin des Vereins.
In der Volleyball-Sportgruppe des CVJM ist Daniela seit Jahren aktiv dabei.
Die Mutter zweier Kinder ist darüber hinaus noch begeisterte Musikerin im Musikverein Stadtkapelle Plochingen.

Silberne Ehrennadel für Claudia Schubert

Für über 20-jährige ehrenamtliche Mitarbeit im CVJM Plochingen erhielt Claudia Schubert die Ehrennadel in Silber des Evangelischen Jugendwerkes in Württemberg.
Im Jahre 1990 begann Claudia Schubert eine Jungschargruppe im CVJM Plochingen zu leiten. Von 2001 bis 2006 gehörte sie als 2. Vorsitzende dem Vorstand des CVJM an.
Seit 2007 ist die dreifache Mutter als Leiterin des CVJM-Kinderturnens in der Schafhausäckerturnhalle aktiv.

Glückwunsch zur CVJM-Weltbundnadel an Karl Fuchs

Die Jugendgruppen, der Posaunenchor und die Sportgruppen des CVJM Plochingen gratulieren Karl Fuchs ganz herzlich zur CVJM-Weltbundnadel in Gold.

Karl hat uns in den vergangenen Jahrzehnten mit großer Hingabe und Treue unterstützt. Dafür sind wir dankbar. Wir wünschen ihm weiterhin viel Freude in der CVJM-Familie.

Das goldene Weltbundabzeichen gibt es seit 1881 und fasst die geistlichen Schätze des CVJM zusammen. Fünf Kontinente symbolisieren die Verbundenheit für die weltweite CVJM-Arbeit, die in über 128 Ländern geschieht. In der Mitte steht der Name Jesus und erinnert Mitarbeitende daran, dass allein Jesus Christus ihre Mitte, ihr Grund und ihre Stärke ist. Daneben zeigt das Weltbundabzeichen die aufgeschlagene Bibel mit dem Leitwort des weltweiten CVJM aus Johannes 17, Vers 21, dem Hohepriesterlichen Gebet: "Auf dass sie alle eins seien"!
In diesem Sinne fühlen wir uns mit Karl Fuchs verbunden.