Sie sind hier: News
DeutschEnglish
27.6.2017 : 22:39
< Jungem Team gelingt Aufstieg in die LK 2
28.05.2017 08:02 Alter: 30 Tage
Kategorie: Posaunenchor
Von: Sabine Nussbaum

Elefanten im Plochinger Gemeindehaus

Bläservorschule der Musikjungschar des CVJM Posaunenchors


Passanten wunderten sich, als sie vor kurzem am Plochinger Gemeindehaus vorbei gingen. Den Tönen nach muss hier irgendwo eine Herde Elefanten in der Nähe sein. Und bei der Lautstärke muss die Herde auch ziemlich groß sein. Die besorgten Menschen konnten aber beruhigt werden. Nicht Elefanten sondern die Kinder der Musikjungschar des CVJM Posaunenchors Plochingen haben diese Töne erzeugt. Aber der Reihe nach …   
Die Musikjungschar des CVJM Posaunenchors Plochingen ist eine Mischung aus klassischer Jungschar und musikalischen Schnupperkursen. Dabei wechseln sich musikalische Elemente in Blöcken von 3-4 Wochen (z.B. ein Cajon-Kurs an der Musikschule oder das berühmte Weihnachtsmusical an Hl. Abend) und das klassische Jungscharprogramm (singen, spielen, Pizza backen usw.) ab.
Ein wesentlicher Bestandteil des musikalischen Jahresprogramms ist  die Bläservorschule.
Am ersten von drei Abenden wurden in der Gruppenstunde von Jungbläserleiter Ralf Schmidgall die Instrumente des Posaunenchors vorgestellt. Trompeten, Posaunen, Waldhörner und vor allem die große Tuba wurden den Kindern gezeigt und die Technik der Tonerzeugung auf einem Blechblasinstrument erklärt. Natürlich wurden die Instrumente auch ausprobiert. Alle hatten viel Spaß beim Versuch auf der großen Tuba einen Ton zu erzeugen. Immerhin ist das Instrument fast so groß und schwer wie einige der Kinder selbst. Zum Schluss konnten aber alle auf dem Instrument einen Ton erzeugen.
In der zweiten Gruppenstunde war etwas handwerkliches Geschick gefordert. Die Kinder bauten aus einem Gartenschlauch, einem Trichter als Schallbecher, einem Mundstück (herzlichen Dank an die Firma Klier) und viel Klebeband ihre eigenen Schlauchtrompeten und Schlauchhörner. Nachdem alle Instrumente fertig gestellt waren mussten diese natürlich auch in der tollen Akustik des Plochinger Gemeindehauses ausprobiert werden. Die akustische Verwechslung mit einer Elefantenherde war durchaus gegeben. 
Am dritten Termin wurde dann auf echten Trompeten und den selbstgebauten Instrumenten fleißig geübt und erste Bläserstücke gemeinsam musiziert. Die Freude und Begeisterung war allen anzumerken und so hallte ein "fetter Bläsersound" durch das Plochinger Gemeindehaus. Am Ende der Stunde durften alle ihre Schlauchinstrumente mit nach Hause nehmen. So blieb es nicht aus, dass in ganz Plochingen an diesem Abend immer wieder Schlauchtrompetenbläser zu Werke waren. 
Die Musikjungschar setzt ihr Jahresprogramm fort. Alle interessierten Kinder der 3. bis 5. Klasse sind herzlich zur Musikjungschar des CVJM eingeladen. Die Gruppe findet immer mittwochs von 17:30 -19:00 Uhr statt. Etliche Highlights stehen dieses Jahr noch auf dem Programm. 
Auch der Posaunenchor startet jetzt wieder mit der Ausbildung an unterschiedlichen Instrumenten. Auch hierzu herzliche Einladung an alle interessierten Kinder ab ca. 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene. Informationen zu beiden Gruppen gibt’s auch auf der Homepage des CVJM Plochingen unter www.cvjm-plochingen.de.