Männermannschaft hält sich mit Cybertraining fit

Die aktiven Handballer und Gäste aus anderen Sportgruppen des CVJM Plochingen halten sich seit mehreren Monaten mit einem Cybertraining fit. Hierbei wird die Einheit von einem Spieler immer montags, Woche für Woche angeboten.

Grundlage hierfür ist eine „Fitness-App“, welche der Spieler für alle Sportler teilt und zum Start Erläuterungen zu den anstehenden Übungen gibt. Meistens ist das 60 Minuten lange Training in mehrere Teile aufgebaut, hierbei wird über ein „warm-up“ und mehrere weitere Blöcken das Training abgehalten. Die folgenden „Intervall-Blöcke“ können nach Bedarf zusammengestellt werden, oftmals werden einzelne Körperpartien besonders trainiert. Was sich spätestens nach ein paar Minuten in den entsprechenden Muskelpartien bemerkbar macht und zudem deutlich am Handtuch zu bemerken ist. Zum Abschluss der Einheit folgt ein „cool down“, anschließend werden meistens noch kurze Informationen ausgetauscht.

Das Instrument „Cybertraining“ hat uns bisher sehr gut durch die Pandemie geholfen, da so nicht nur Training möglich ist, sondern vor allem der persönliche Kontakt zu allen Spielern besser gehalten werden kann. Nun hoffen wir, dass in nicht allzu ferner Zukunft wieder ein reguläres Training möglich ist.

E-Jugend weiterhin bei Hanniball-Challenge aktiv

Die E-Jugend trifft sich immer freitags um 17:30 Uhr für eine halbe Stunde auf Zoom zum Training. Dabei nehmen wir an der „Hanniball-Challenge“ des DHB teil. Jede Woche gibt es drei neue abwechslungsreiche Übungen, die man als Mannschaft machen und sich deutschlandweit mit anderen Mannschaften vergleichen kann. Die Übungen stärken vor allem die Koordination und das Ballgefühl. Nach einem kurzen Aufwärmen absolvieren wir dann diese Übungen, bisher mit großem Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.