Am vierten Spielt­ag in Münchin­gen mussten wir gegen den CVJM SG Mössingen/Belsen und den EJW Münchin­gen antreten. Wir waren alle motiviert, woll­ten unseren zweit­en Tabel­len­platz fes­ti­gen und freuten uns auf die bei­den Spiele.

Im ersten Spiel gegen den CVJM Mössingen/Belsen lief es im Angriff und in der Abwehr nicht so gut. Trotz­dem gin­gen wir mit 3 Toren Vor­sprung in die Hal­bzeit. Auch die zweite Hal­bzeit ver­lief ähn­lich, wir kon­nten im Angriff nicht überzeu­gen, gewan­nen aber dank unser starken Torhü­terin Vik­to­ria das Spiel mit 12:2 Toren.

Im zweit­en Spiel gegen den EJW Münchin­gen merk­ten wir schnell, dass wir in der Abwehr agres­siv­er sein mussten, um gegen die kör­per­lich über­lege­nen Münchin­gerin­nen mithal­ten zu kön­nen. Im Angriff hat­ten wir eben­falls wenig Erfolg bei unseren Tor­wür­fen. Mit einem Tor Rück­stand gin­gen wir in die Hal­bzeit­pause. Auch in der zweit­en Hal­bzeit verän­derte sich unser Angriff­sspiel nicht wesentlich, so hat­ten wir keine Ideen wie wir die Münchinger Abwehr über­winden kön­nten und bei eini­gen Schied­srichter­entschei­dun­gen Pech, da uns Vorteile abgep­fif­f­en wur­den. So endete das Spiel let­z­tendlich mit 6:3 Toren für den EJW Münchin­gen.

Am kom­menden Sam­stag den 15. Feb­ru­ar 2020 ist der näch­ste Spielt­ag in Dus­slin­gen. Dort benöti­gen wir im Angriff ein bessere Spielideen und eine motivierte Leis­tung, um gegen die Teams aus Dus­slin­gen und Bern­hausen beste­hen zu kön­nen.

Es spiel­ten:
Leni, Lina, Vik­to­ria, Mir­jam, Aysi­ma, Maya, Emil­ia und Pauline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.