Am vierten Spieltag in Münchingen mussten wir gegen den CVJM SG Mössingen/Belsen und den EJW Münchingen antreten. Wir waren alle motiviert, wollten unseren zweiten Tabellenplatz festigen und freuten uns auf die beiden Spiele.

Im ersten Spiel gegen den CVJM Mössingen/Belsen lief es im Angriff und in der Abwehr nicht so gut. Trotzdem gingen wir mit 3 Toren Vorsprung in die Halbzeit. Auch die zweite Halbzeit verlief ähnlich, wir konnten im Angriff nicht überzeugen, gewannen aber dank unser starken Torhüterin Viktoria das Spiel mit 12:2 Toren.

Im zweiten Spiel gegen den EJW Münchingen merkten wir schnell, dass wir in der Abwehr agressiver sein mussten, um gegen die körperlich überlegenen Münchingerinnen mithalten zu können. Im Angriff hatten wir ebenfalls wenig Erfolg bei unseren Torwürfen. Mit einem Tor Rückstand gingen wir in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Halbzeit veränderte sich unser Angriffsspiel nicht wesentlich, so hatten wir keine Ideen wie wir die Münchinger Abwehr überwinden könnten und bei einigen Schiedsrichterentscheidungen Pech, da uns Vorteile abgepfiffen wurden. So endete das Spiel letztendlich mit 6:3 Toren für den EJW Münchingen.

Am kommenden Samstag den 15. Februar 2020 ist der nächste Spieltag in Dusslingen. Dort benötigen wir im Angriff ein bessere Spielideen und eine motivierte Leistung, um gegen die Teams aus Dusslingen und Bernhausen bestehen zu können.

Es spielten:
Leni, Lina, Viktoria, Mirjam, Aysima, Maya, Emilia und Pauline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.