Nach unserem Aufstieg in die erste Liga hatten wir nun mittlerweile bereits den dritten Spieltag. Am zweiten Adventswochenende hatten wir als Gegner die direkten Tabellennachbarn des CVJM Beutelsbach und Unterensingen. Nachdem bisher nicht viel Zählbares zusammengekommen war, war es umso wichtiger hier mal ein paar Punkte zu holen.

Den Start gegen Unterensingen verschliefen wir leider komplett. Mit nur 4 eigenen Punkten gaben wir den ersten Satz direkt ab. Negativrekord. Dann kamen wir besser in Tritt, verloren die beiden anderen aber mit 25:19 und 25:13 und „rum wars“. Phasenweise halten wir gut mit, dann kommen aber richtige Einbrüche und wir geben 5 Punkte in Serie ab. Das hatten wir in der Vergangenheit besser gekonnt und wir wissen selbst nicht so recht woran es liegt.

Das zweite Spiel ging gegen die über uns stehende Mannschaft aus Beutelsbach – hier legten wir gleich besser los und hielten das Spiel lange offen. Ein kleiner Einbruch verschaffte aber auch hier im ersten Satz den Remstälern den entscheidenden Vorsprung und dieser Satz ging 25:22 verloren. Aber im zweiten drehten wir dann so richtig auf. 20:15 unsere Zwischenführung – was soll da noch anbrennen? Eine Menge, fanden wir heraus – nach 23:20 und 24:22 konnten wir den eigenen Satzball nicht nutzen und letztlich ging dieser Satz 25:27 an die Gegner. Den dritten Satz verloren wir auch solide mit 25:18 bei ansteigendem Frustpegel und so war gegen Beutelsbach auch nichts zu holen.

Wenigstens ist es für dieses Jahr geschafft, mit 0 Sätzen belegen wir den letzten Platz und können uns über den Winter überlegen was wir besser machen können.

Das Team in Esslingen:

Birgit Greiner, Gudrun Mahr, Anke Peter, Gunther Kornau, Amir Khan, Lukas Mülller, Fahad Yousofzai, Volker Zipf

Training Volleyball: Freitags, 20.00 bis 22.00 Uhr in der Schafhausäckerhalle
Trainer: Harald Schmid
Kontakt: Daniela Niebauer (Tel. 73919)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.