Nach unserem Auf­stieg in die erste Liga hat­ten wir nun mit­tler­weile bere­its den drit­ten Spielt­ag. Am zweit­en Adventswoch­enende hat­ten wir als Geg­n­er die direk­ten Tabel­len­nach­barn des CVJM Beu­tels­bach und Unterensin­gen. Nach­dem bish­er nicht viel Zählbares zusam­mengekom­men war, war es umso wichtiger hier mal ein paar Punk­te zu holen.

Den Start gegen Unterensin­gen ver­schliefen wir lei­der kom­plett. Mit nur 4 eige­nen Punk­ten gaben wir den ersten Satz direkt ab. Neg­a­tivreko­rd. Dann kamen wir bess­er in Tritt, ver­loren die bei­den anderen aber mit 25:19 und 25:13 und „rum wars“. Phasen­weise hal­ten wir gut mit, dann kom­men aber richtige Ein­brüche und wir geben 5 Punk­te in Serie ab. Das hat­ten wir in der Ver­gan­gen­heit bess­er gekon­nt und wir wis­sen selb­st nicht so recht woran es liegt.

Das zweite Spiel ging gegen die über uns ste­hende Mannschaft aus Beu­tels­bach – hier legten wir gle­ich bess­er los und hiel­ten das Spiel lange offen. Ein klein­er Ein­bruch ver­schaffte aber auch hier im ersten Satz den Rem­stälern den entschei­den­den Vor­sprung und dieser Satz ging 25:22 ver­loren. Aber im zweit­en dreht­en wir dann so richtig auf. 20:15 unsere Zwis­chen­führung – was soll da noch anbren­nen? Eine Menge, fan­den wir her­aus – nach 23:20 und 24:22 kon­nten wir den eige­nen Satzball nicht nutzen und let­ztlich ging dieser Satz 25:27 an die Geg­n­er. Den drit­ten Satz ver­loren wir auch solide mit 25:18 bei ansteigen­dem Frust­pegel und so war gegen Beu­tels­bach auch nichts zu holen.

Wenig­stens ist es für dieses Jahr geschafft, mit 0 Sätzen bele­gen wir den let­zten Platz und kön­nen uns über den Win­ter über­legen was wir bess­er machen kön­nen.

Das Team in Esslin­gen:

Bir­git Grein­er, Gudrun Mahr, Anke Peter, Gun­ther Kor­nau, Amir Khan, Lukas Mül­ller, Fahad Yousofzai, Volk­er Zipf

Train­ing Vol­ley­ball: Fre­itags, 20.00 bis 22.00 Uhr in der Schafhausäck­er­halle
Train­er: Har­ald Schmid
Kon­takt: Daniela Niebauer (Tel. 73919)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.