Keine Chance in Bönnigheim (24.02.2018)

Mittlerweile neigt sich die Spielrunde bald dem Ende zu und wie in jeder Saison ging es wieder zu den Gastgebern nach Bönnigheim. Aufgrund Verletzungen sind wir personell etwas dünn besetzt und schaffen es immer gerade so eine Mannschaft zu den Spieltagen zu stellen.

Wir durften gleich gegen die Heimmannschaft, letztjähriger Meister und Tabellenführer aus Bönnigheim beginnen. Unsere Siegchancen waren entsprechend überschaubar und so galt es sich ordentlich zu verkaufen. Das gelang zu Beginn mäßig, vor allem viele eigene Aufschlagfehler unterliefen uns und die ersten beiden Sätze gingen rasch mit 12:25 und 13:25 verloren. Im letzten ging es etwas besser, hier konnten wir wenigstens 16 eigene Punkte sammeln.

Das zweite Spiel hatten wir gegen Esslingen, diese sind im Mittelfeld der Tabelle. Wir erwischten aber einen denkbar schlechten Start und gaben die ersten beiden Sätze mit 13:25 und 10:25 rasch ab. Teilweise waren wir völlig von der Rolle. Erst im letzten Satz konnten wir normal spielen und kamen so auf 20 eigene Zähler. Also auch hier eine glatte 3:0 Niederlage in Sätzen. Weiterhin belegen wir punktlos den letzten Platz der Tabelle.

Es stehen nun noch zwei Spieltage an, vielleicht gelingt uns ja noch ein Sieg.

Das Team: Birgit Greiner, Gudrun Mahr, Dani Niebauer, Gunther Kornau, Amir Khan, Lukas Mülller, Fahad Yousofzai; Trainer: Harald Schmid

Spaß beim Regiospieltag in Köngen (10.03.2018)

Beim Regiotunier spielten wir gegen Stuttgart und Weissach in der Vorrunde. Gegen Stuttgart konnten wir einen Satz holen, der andere ging an Stuttgart. An Weissach mussten wir leider alle beiden Sätze hergeben, so dass es in der Vorrunde nur zum 3. Platz kam. In der nächsten Runde um Platz 7-9 wurde es die goldene Mitte mit 1:2 gegen Gingen und eines 2:0 gegen Altbach als krönendem Abschluss. Obwohl manche Siege ausblieben, haben die Spiele gegen die verschiedenen Mannschaften wieder einmal richtig Spaß gemacht!

Das Team: Anke Peter, Chloe Basile, Uwe Loquai, Fahad Yousofzai, Amir Khan; Trainer: Harald Schmid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.