Keine Chance in Bön­nigheim (24.02.2018)

Mit­tler­weile neigt sich die Spiel­runde bald dem Ende zu und wie in jed­er Sai­son ging es wieder zu den Gast­ge­bern nach Bön­nigheim. Auf­grund Ver­let­zun­gen sind wir per­son­ell etwas dünn beset­zt und schaf­fen es immer ger­ade so eine Mannschaft zu den Spielt­a­gen zu stellen.

Wir durften gle­ich gegen die Heim­mannschaft, let­ztjähriger Meis­ter und Tabel­len­führer aus Bön­nigheim begin­nen. Unsere Siegchan­cen waren entsprechend über­schaubar und so galt es sich ordentlich zu verkaufen. Das gelang zu Beginn mäßig, vor allem viele eigene Auf­schlagfehler unter­liefen uns und die ersten bei­den Sätze gin­gen rasch mit 12:25 und 13:25 ver­loren. Im let­zten ging es etwas bess­er, hier kon­nten wir wenig­stens 16 eigene Punk­te sam­meln.

Das zweite Spiel hat­ten wir gegen Esslin­gen, diese sind im Mit­telfeld der Tabelle. Wir erwis­cht­en aber einen denkbar schlecht­en Start und gaben die ersten bei­den Sätze mit 13:25 und 10:25 rasch ab. Teil­weise waren wir völ­lig von der Rolle. Erst im let­zten Satz kon­nten wir nor­mal spie­len und kamen so auf 20 eigene Zäh­ler. Also auch hier eine glat­te 3:0 Nieder­lage in Sätzen. Weit­er­hin bele­gen wir punk­t­los den let­zten Platz der Tabelle.

Es ste­hen nun noch zwei Spielt­age an, vielle­icht gelingt uns ja noch ein Sieg.

Das Team: Bir­git Grein­er, Gudrun Mahr, Dani Niebauer, Gun­ther Kor­nau, Amir Khan, Lukas Mül­ller, Fahad Yousofzai; Train­er: Har­ald Schmid

Spaß beim Regiospielt­ag in Kön­gen (10.03.2018)

Beim Regio­tu­nier spiel­ten wir gegen Stuttgart und Weis­sach in der Vor­runde. Gegen Stuttgart kon­nten wir einen Satz holen, der andere ging an Stuttgart. An Weis­sach mussten wir lei­der alle bei­den Sätze hergeben, so dass es in der Vor­runde nur zum 3. Platz kam. In der näch­sten Runde um Platz 7–9 wurde es die gold­ene Mitte mit 1:2 gegen Gin­gen und eines 2:0 gegen Alt­bach als krö­nen­dem Abschluss. Obwohl manche Siege aus­blieben, haben die Spiele gegen die ver­schiede­nen Mannschaften wieder ein­mal richtig Spaß gemacht!

Das Team: Anke Peter, Chloe Basile, Uwe Loquai, Fahad Yousofzai, Amir Khan; Train­er: Har­ald Schmid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.