Der diesjährige Jungbläserausflug der Nachwuchsmusiker des CVJM Posaunenchor Plochingen führte in das bayrische Schwaben. Das Landschulheim Dinkelscherben bot die perfekte Unterkunft für drei spannende Tage. Gemeinsam mit den Freunden des Posaunenchors aus Lajoskomárom/Ungarn wurde sowohl intensiv geprobt als auch die tollen Freizeitmöglichkeiten im und um das Haus und der näheren Umgebung genutzt. Das Haus-eigene Hallenbad aber auch die Minigolfanlage waren dabei die Highlights.

Am Samstag ging es nach einer Probe am Vormittag dann gemeinsam nach Augsburg. Bei einer Führung in der berühmten Augsburger Puppenkiste hatten nicht nur die Jüngeren ihren Spaß. Für viele Erwachsene kamen mit Jim Knopf, dem Räuber Hotzenplotz oder dem Urmel viele Erinnerungen an die Kindheit zurück. Mit einem schönen Grillabend auf der Terrasse klang der Abend aus.

Der Sonntag begann früh. Nach dem Frühstück ging es direkt zum Landespoaunentag in Ulm. Hier trafen die Jungbläser und die ungarischen Freunde zunächst mit dem Rest des Posaunenchors zusammen und gestaltete gemeinsam mit unserem ehemaligen Pfarrer E.W. Gohl den Gottesdienst in der Martin-Luther Kirche. Am Mittag besuchten die Nachwuchsmusiker mit ihren Ausbildern dann das Jungbläserfestival in der Donauhalle. Hier wurde zusammen mit weiteren 2000 Teilnehmern gemeinsam musiziert. Dazwischen gab es immer wieder kurze Auftritte des Aktionskünstlers Mr.Joy.

Der Höhepunkt des Wochenendes war aber sicherlich wieder die Schlussfeier auf dem Münsterplatz. Hier musizierten über 6000 Bläserinnen und Bläsern bei strahlendem Sonnenschein gemeinsam vor dem Ulmer Münster. Trotz der heißen Temperaturen kam beim „Gloria sei Dir Gesungen“ und dem vollen Geläut der Münsterglocken bei einigen Teilnehmern eine Gänsehaut auf.

Nach der Verabschiedung der ungarischen Freunde ging es müde aber voller schöner Eindrücke wieder zurück nach Plochingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.