CVJM Plochin­gen – CVJM SG Mössingen/Belsen 29:28 (14:16)

In ein­er bis­lang durchwach­se­nen Sai­son war ein Sieg gegen den Gast vom Tabel­lenan­fang nicht Pflicht. Die Mössinger zeigten, dass sie nicht umson­st an der Tabel­len­spitze standen. Weil wir unsere Chan­cen nicht nutzten, führten sie schnell mit 5:1. Im Posi­tion­san­griff fehlte die Durch­schlagskraft. In dieser Phase hiel­ten uns drei sich­er ver­wan­delte Tem­poge­gen­stöße im Spiel. Mannschaftlich geschlossen hiel­ten wir Kon­takt zum Geg­n­er und gin­gen mit nur zwei Toren Rück­stand in die Pause. Die Kabi­ne­nansprache umset­zend vertei­digten wir noch kom­pak­ter mit viel Lei­den­schaft und zeigten mehr Torge­fahr sowie Durch­set­zungswille im Angriff. Entschei­dend war dann der Tor­wartwech­sel nach einem Kopftr­e­f­fer. Berauscht von sein­er Leis­tung im vorheri­gen A-Jugend-Spiel ging er auch den Schützen im Män­ner­spiel auf die Ner­ven. Dadurch war es möglich, dass wir beim 21:20 zum ersten Mal in Führung gin­gen und diese nach dem 24:23 nicht mehr her­gaben. Auf­grund des engen Spiel­standes kam nicht jed­er auf seine Ein­satzzeit. In den let­zten Minuten wurde es noch span­nen­der. Nach ihrer Auszeit ver­ringerten die Mössinger mit let­zter Kraft den Rück­stand noch um drei Tore. Den Sieg ret­teten wir ger­ade noch so über die Zeit.

Nguyen, Bak­er; Schatzinger (5/1), Dan. Briem (3), S. Briem (4), Häußler, Nußbaum (8/4), Knödel, Rey­er (2), Stimm, Luik (4), Grein­er (1), Auer, Dav. Briem (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.