Am Sam­stagabend, den 23. Feb­ru­ar 2019, haben sich im Gemein­de­haus der ev. Kirchenge­meinde Plochin­gen einige Jugendliche, in das extra für diesen Abend eröffnete Casi­no einge­fun­den. Nach­dem sich das Gemein­de­haus beim let­zten Event in ein berühmtes Kun­st­mu­se­um ver­wan­delt hat­te, war es nun mal an der Zeit, sich im echt­en Glücksspiel zu messen!

Wie es sich für ein erstk­las­siges Casi­no gehört, trat­en die Her­ren im Anzug und die Damen zumeist in edlen Klei­dern und hohen Schuhen auf. Auf all diejeni­gen, die es an den Türste­hern vor­bei geschafft hat­ten, wartete im Saal klas­sisch der Sek­temp­fang (alko­hol­frei ver­ste­ht sich), um sich in ersten Gesprächen auszu­tauschen. Ein bis zwei Sekt-Gläs­er später begann der eigentliche Casi­no-Abend. Nach ein­er kurzen Ein­weisung beim Roulette, Black­jack, Pok­er oder Craps bekam jed­er sein Start­bud­get und kon­nte sich frei vom einen zum anderen Tisch bewe­gen. Hin und wieder stoppten die Spiel­er an der Bar, welche alle Anwe­senden über den gesamten Abend hin­weg mit den mod­ern­sten Cock­tails ver­sorgte.

Über die Zeit hin­weg wuch­sen und verklein­erten sich die Chipsstapel der Spiel­er auf ganz unter­schiedliche Weise. Nach gut 2 ½ Stun­den wur­den die Reich­sten, sowie die Schön­sten des Casi­nos gekürt, das heißt es gab einen Preis für den reich­sten Spiel­er und für das beste Damen-/Her­re­nout­fit. Dabei ist es der Jury über­aus schw­er gefall­en die Preise zu verteilen, da alle Gäste des Abends an Ele­ganz kaum zu übertr­e­f­fen waren.

Im Anschluss an die Preisver­lei­hung kon­nten noch die let­zten Cock­tails an der Bar geholt wer­den, bevor die Wer­wölfe wieder durch den Düster­wald schlichen. Nach zwei Run­den Wer­wolf spie­len war der Abend auch schon wieder zu Ende und so viel lässt sich sagen: Das näch­ste Event kommt garantiert! Sei auch du dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.