CVJM Kir­chen­tel­l­ins­furt — CVJM Plochin­gen 13:24 (6:11)

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de star­te­te unse­re Spiel­run­de und wir tra­ten aus­wärts in Kir­chen­tel­l­ins­furt an. Die neu­en Bestim­mun­gen rund um das Spiel waren für uns neu, da unser Vor­be­rei­tungs­tur­nier letz­te Woche kurz­fris­tig nicht statt­fin­den konnte.

Die feh­len­de Spiel­pra­xis war nicht von der Hand zu wei­sen. Das Angriffs­spiel lief lan­ge Zeit nur sehr zäh. Die spiel­frei­en Mona­te hat­ten wir aber für eini­ge Trai­nings­ein­hei­ten mehr als sonst genutzt und so waren wir in einem kör­per­lich fit­ten Zustand. Mit aggres­si­vem und kom­pak­tem Abwehr­ver­hal­ten hol­ten wir in der Anfangs­pha­se mehr­mals den Ball und durch ein­fa­che Tore das nöti­ge Selbst­ver­trau­en. So konn­te eine kom­for­ta­ble Drei-Tore Füh­rung her­aus­ge­spielt wer­den, die in der Fol­ge nur noch ein­mal klei­ner wur­de. Die Kon­ter wur­den schnell gespielt und kon­zen­triert abge­schlos­sen. Die­se Kon­zen­tra­ti­on fehl­te bei den Abschlüs­sen aus dem Posi­ti­ons­spiel her­aus. Zu oft wur­de der Tor­wart abge­schos­sen, der es in die­ser Spiel­pha­se aber auch sehr gut machte.

Mit dem Wis­sen, dass die Angrif­fe schnel­ler und ziel­stre­bi­ger aus­ge­spielt wer­den müs­sen, gin­gen wir in die zwei­te Hälf­te. Es stell­te sich jedoch kaum Bes­se­rung ein. Aller­dings war die Abwehr wei­ter­hin stark genug, dass der Sieg früh­zei­tig klar war. Am Ende konn­te noch eine neue Abwehr­for­ma­ti­on ein­ge­übt wer­den und es wur­den noch eini­ge Tore schön her­aus­ge­spielt. Schluss­end­lich steht ein unge­fähr­de­ter Auf­takt­sieg, der uns aber Erkennt­nis­se über unse­re Schwä­chen gibt.

Das nächs­te Spiel wird in vier Wochen das Rück­spiel gegen die­sel­be Mann­schaft sein.

Kader: Bas­ti, Sören; Simon (4), Jonas, David (2), Dani­el N., Dani­el B. (5), Tim (8/1), Ben­ni (2), André (1), Max (2/1), Georg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.